Karla

Karla

Karla

Rasse/Geschlecht: EKH / weiblich
Alter: geb. ca. 2010
kastriert, FIV und FeLV negativ

Lang genug gewartet, nun ist Zeit, dass ich mich vorstelle: Karla bin ich, also eigentlich Karla-Augusta, aber Karla genügt.

Es ist nicht so, dass ich nun dringend hier weg will, aber Pfoten draußen mal wieder vertreten, das hätte was. Na ja, wenn ich ehrlich bin, ich bin auch selbst schuld, denn ich hab’ die ganzen Tanten von dem Verein hier auch lang genug an Nasenringen durch die Stadt gezogen.

Ich gebe zu, der Ort an dem man mich einsammelte, war denkbar ungeeignet zum „Pfoten vertreten“, aber nachdem die mich dann auch Karl-August nannten, war echt erstmal Schluss mit lustig. Nein! Ich bin nicht fett, ich bin stämmig und etwas größer, aber diese Anrede und dann auch noch eingeknastet in einer sogenannten Wohnung, das schlug dem Milchfaß ja den Boden aus. Nix mehr mit anfassen, denen hab ich gezeigt, was eine vergnatzte Katze ist!

Allerdings, das muss man ihnen ja lassen, sie haben Langmut bewiesen und die Tante, bei der ich hier wohne, die hat immer gesagt: „Karl-August, ich bedränge Dich nicht.“ Pfffff, Karl-August! Nun ja, ich sah ja nicht ein, meinen Schwanz zu heben und unter Androhung von Prügel hat man es hier dann auch unterlassen.

Nachdem ich also Kost und Logis in Übermaß genießen durfte, man mir vom Pelz blieb und die Tante Friedel immer nur sanft und lieb war, da tat die mir ja leid. Ich hab dann nachgegeben, schnurrte ihr mal um die Beine, hielt mein Haupt hin und dachte: Sei mal was netter – aber der Schwanz blieb unten!

Es kam wie es kommen musste, die hat mich eingepackt und es ging dahin, wo keine Katze hin will: Tierarzt – Jessesmaria, sag ich Euch! In die Ohren geguckt, Blut abgezapft, die Klappe musste ich aufmachen und – die haben meinen Schwanz angehoben.

Da war die Katze aus dem Sack. Karla-Augusta, meinte die Tante Tierärztin grinsend und: Guckste, eine alte Täto-Nummer und guckste noch mehr – genau von dem Verein, wo ich jetzt auch hier bin. Von vor zehn Jahren! Ja, da war ich noch zu nix zu gebrauchen, Leute, die haben mich damals direkt wieder rausgelassen. Aber wie heißt es? Man sieht sich immer zweimal!

Jetzt genug erzählt. Jetzt würde ich gern umziehen, um mir wieder die Pfoten zu vertreten. Ich bin also etwa 12 Jahre jung, FIV und FeLV negativ, der Zahntierarzt, wo man mich dann auch noch hinschleppte, meinte, mein Gebiss sei prima und mein Blut mit allem drin ohne Mängel.

Ein schönes Plätzchen, wo ich auch in Ruhe ankommen darf mit netten großen Menschen, (kleine die so laut sind will ich eher nicht) ohne die Felltypen, die nur bellen und keine Königinnen neben mir, das wären so im Großen und Ganzen meine wenigen Ansprüche. Na ja und später Pfoten vertreten, bitte da wo es auch schön ist und nicht gefährlich. Eine sehr sehr große Wohnung mit gesichertem Balkon oder Terrasse wären auch ok.
Ich bin jetzt auch kuschelig, komme gern auf die Couch und kraulen finde ich auch prima.

Eure Anfragen, mich kennenzulernen dürft Ihr gern an die Tanten hier stellen, die wissen nun, was ich will und wer ich bin. Anrufen über 02206-4866 oder 02233-377886. Ihr könnt mich dann besuchen in Köln-Müngersdorf und macht hinne, im Sommer würde ich gern wieder draußen rumliegen dürfen, Leute.

Eure Karla (Karla-Augusta)

  • Karla1
  • Karla2
  • Karla3

EBAY


Unser Shop aus Sachspenden

ebay

Spende

an Straßenkatzen Köln e.V.

Fressnapf

wp-contentuploads201004fressnapf-logo-Kopie

img0414

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.