Bolle - April 2009

bolle2 Hallo Frau Görtz,
 
endlich komme ich dazu, Ihnen die Blumengrüße von Bolle zu schicken. Er hat sich extra für Sie so schön hingesetzt und hat mich geschimpft, dass ich Ihnen so lange nichts mehr von ihm mitgeteilt habe. Schließlich denkt er immer noch an Sie und ihr großes Herz.
 
Bolle geht es ziemlich gut, bis auf den sichtbaren Katschen auf der Nase, den er sich von Lea geholt hat, als er mal wieder frech war. Aber inzwischen - ich traue mich kaum es zu schreiben, klappt es zwischen den beiden Süßen besser. Auch wenn es nicht so die wahre Freundschaft ist. Bolle muss wohl, bevor sie ihn aufgenommen habe, mal sehr gehungert haben, denn sobald er hungrig wird, geht er auf Lea los, statt mir eindeutig zu signalisieren, dass was in sein Leckermäulchen muss. Inzwischen verstehe ich die Botschaft und dann kann ich auch meist seine Futterneid-Attacken abwenden.Auf jeden Fall hält er sich für den King, der seine beiden Damen in Schach halten muss und Männer mag er nur bedingt. Und er ist immer noch eine süße Schmusebacke. Aber wie sie am Foto sehen werden, ist er doch deutlich größer geworden. Er hat mal irgendwann einen Schub gemacht, auch wenn er natürlich nie so groß wird wie Lea. 
 
Ich hoffe, es geht Ihnen und Ihren Pflegefällen gut.
 
Bis bald und herzliche Grüße
 
Brigitte Stamm
  • bolle1
  • bolle2
  • bolle4
  • bolleimneuenzuhause

EBAY


Unser Shop aus Sachspenden

ebay

Spende

an Straßenkatzen Köln e.V.

Fressnapf

wp-contentuploads201004fressnapf-logo-Kopie

img0414

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok