Mia

miaMia - zurück aus der Vermittlung

Rasse/Geschlecht: EKH
Geschlecht: weiblich
Alter: Geb. 2013
Farbe: schwarz
kastriert/geimpft/gechippt/Giardien, FIV und FeLV negativ getestet

 

Mia zeigt sich anfänglich etwas schüchtern und versteckt sich viel in den ersten beiden Tagen. Spricht man sie aber mit einer hellen, freundlichen und beruhigenden Stimme an, beginnt sie in ihrem Versteck erst zu schnurren und anschließend kommt sie heraus, um sich ihre heiß geliebten Streicheleinheiten abzuholen. Legt man ihr dann noch ein Katzenminzekissen hin, entspannt sie sich sehr schnell und beginnt, die Umgebung zu erkunden.

Allgemein ist Mia eine richtige Kampfschmuserin und liebt es sehr, wenn man ihren Kopf streichelt. Besonders, wenn man sie ins Bett lässt, sucht sie nach Händen, die ihr viel Zuneigung schenken. Mia kriecht förmlich in einen hinein und schnurrt dabei wie eine Weltmeisterin, sie hat anscheinend sehr viel Liebe nachzuholen.

Umweltgeräusche machen Mia nicht wirklich etwas aus, nur der Staubsauger bereitet ihr etwas Sorgen und sie versteckt sich. Da es jedoch auch einen Zwischenfall mit einem Staubsauger in ihrem vorherigen Zuhause gab, bei dem sie sozusagen „angefahren“ wurde, ist dies natürlich erst recht zu verstehen. Ist man jedoch fertig und ruft Mia dann, kommt sie sehr zügig und gelassen aus ihrem Versteck heraus. Mittlerweile schaut sie sich das ganze Treiben halbwegs entspannt aus einem anderen Zimmer an.

Ansonsten ist Mia eine sehr ruhige und gemütliche Katze, die eigentlich nur den ganzen Tag bei ihrem Menschen im Bett liegen und gestreichelt werden möchte.

Ab und zu kann man sie auch zu einem Spiel auffordern, dies am besten mit einem springenden Ball oder einer Spielangel. Die wilde Spielerin ist sie jedoch nicht. Diesen Trieb bewahrt sie sich für die Jagd nach Vögeln im Freigang auf.

Für Mia wäre eine alleinstehende Frau oder ein reiner Frauenhaushalte optimal, da sie deutliche Angst vor Männern hat und sich dann nur versteckt – selbst wenn diese nur an der Tür klingeln. Besuch ist ihr generell nicht ganz so geheuer und sie hält sich dann an einem ruhigen Ort auf. Für Frauen ist Mia sehr zugänglich und extrem verschmust, nur auf den Arm genommen werden möchte sie nicht. Aber ansonsten bekommt man mit Mia eine Kuschelkatze, die gern etwas Freigang genießen möchte.

Wir hatten ja im Juni 2016 drei Kitten in einem überhitzten Auto eingesperrt gefunden und konnten die Mutter dann auch im August 2016 endlich fangen.

Sie war furchtbar ängstlich, total abgemagert, hatte offene wunde und kahle Stellen, zwei dicke entzündete Zitzen und die langanhaltende Unterversorgung macht sich als Verfärbung im eigentlich schwarzen Fell bemerkbar.

Inzwischen hat Mia, wie wir sie getauft haben, sehr schön zugenommen, das Fell ist an den kahlen Stellen komplett nachgewachsen und die entzündeten Zitzen sind verschwunden. Sie ist auch wieder richtig schwarz (mit einem kleinen Braunschimmer) Aber am schönsten ist, wie schmusig Mia mittlerweile geworden ist. Sie schmust inzwischen wie eine Weltmeisterin. 

Sie braucht zwar Freigang, es würde aber ein gesicherter kleiner Garten, Terrasse oder Hof reichen. Mit Straßenverkehr ist Mia nicht vertraut. In ihrer Pflegestelle geht sie stets nur ganz kurz raus und bleibt immer im Hof/Garten.

Verträglich ist sie nur bedingt, am liebsten wäre sie Einzelprinzessin. Hunde hat sie in der Pflegestelle bereits kennengelernt.

Mia wurde 2017 vermittelt und kommt nun leider zu uns zurück. Die Besitzer haben sich getrennt und leider stimmt seitdem die Chemie im Zuhause nicht mehr.

Mia kann auf Ihrer Pflegestelle in Köln bald besucht werden. Kontakt und Kennenlerntermine mit der Pflegestelle gibt es unter 02233-377886.

  • Mia1
  • Mia2
  • Mia4
  • Mia5
  • Mia6
  • mia
  • mia1
  • mia2
  • mia3
  • mia4
  • mia5

 

https://youtu.be/xjym-sp266o

https://youtu.be/S6uRpnNeeAQ

EBAY


Unser Shop aus Sachspenden

ebay

Spende

an Straßenkatzen Köln e.V.

Fressnapf

wp-contentuploads201004fressnapf-logo-Kopie

img0414

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok