img0005

Vermittlungsablauf & Schutzgebühren

Sie haben Interesse an einer unserer Vermittlungskatzen und möchten wissen, wie geht es weiter ....

Da all unsere Vermittlungstiere auf privaten Pflegestellen, also bei Privatpersonen untergebracht sind, haben wir keine generellen Öffnungszeiten wie z.B. die normalen Tierheime.
Wie geht das nun also, wenn Sie sich für eine unserer Katzen oder auch mehrere interessieren?


Ganz einfach!


Nach einem Vorgespräch, bei dem wir grundlegende Dinge bereits vorab klären können, erhalten Sie die Rufnummer derjenigen Pflegestelle, auf der die Katze, für die Sie sich interessieren, untergebracht ist. Mit dieser Pflegestelle vereinbaren Sie individuell einen Termin zum Kennenlernen.

Das ist einfach und geht sehr schnell.

Einige unserer Pflegestellen sind berufstätig, diese Pflegestellen erreichen Sie allerdings nur nach Feierabend, was aber auch kein Problem darstellt. Waren Sie auf unserer Pflegestelle und haben die Katze oder die Katzen Ihrer Wahl kennengelernt und möchten diese adoptieren, wird uns unsere Pflegestelle informieren.

Wir bringen all unsere Tiere persönlich ins neue Zuhause. Wenn Sie also sicher sind, bei uns die richtige Katze gefunden zu haben und wir sicher sind, dass diese Katze auch für Sie genau die richtige ist, dann wird mit Ihnen ein Termin zur Übergabe vereinbart.

 

Keine Vermittlung ohne Vertrag:
Zur Sicherheit für unsere Vermittlungskatzen und auch für Sie selbst schließen wir natürlich sogenannte Schutzverträge ab. Ein entsprechendes Muster finden Sie hier Muster Schutzvertrag

Keine Vermittlung ohne Schutzgebühr: Die Schutzgebühr, die Sie für die Katze Ihrer Wahl entrichten deckt lediglich einen Teil der Kosten, die wir bereits durch Tierarztbehandlungen und Pflegemaßnahmen in unsere Vermittlungskatzen investiert haben.

Vermittlungskriterien:

Babykätzchen: Kätzchen werden grundsätzlich nicht einzeln vermittelt, es sei denn, in Ihrem Haushalt sind bereits eine oder mehrere Katzen vorhanden.

Balkone: Die Vermittlung erfolgt auf Etagenwohnungen nur, wenn evtl. vorhandene Balkone katzengerecht komplett abgesichert sind.

Unsere üblichen Schutzgebühren betragen:

Babykätzchen: 130,00 €
Die Schutzgebühr beinhaltet die übliche Entwurmung, das Entflohen, den Giardientest, 2 RCP-Impfungen, den ISO-Transponder sowie die spätere Kastration über einen unserer Vereinstierärzte. Bei Übernahme eines Pärchens reduziert sich die Schutzgebühr und beträgt 245,00€

Unsere Vereinstierärzte sind im Kölner Raum ansässig sowie in Lohmar und Bedburg, so dass sich für jeden Adoptanten ein nahliegender Tierarzt für die spätere Kastration, die im Alter von ca. 6 Monaten erfolgen muss, finden läßt.

Erwachsene Katzen: 130 €
Alle Katzen über 6 Monate sind i.d.R. kastriert, tätowiert und/oder gechippt, entwurmt, entfloht, auf Giardien sowie FIV und Leukose getestet. (Ein Coronavirustiter-Test wird nicht durchgeführt.) Bei Übernahme eines erwachsenen Katzenpärchens reduziert sich die Schutzgebühr ebenfalls auf 245,00 €.


Alte Katzen und Handikapkatzen:
Um auch älteren und/oder behinderten Katzen den Weg ins neue Zuhause zu erleichtern ist hier lediglich eine geringe, individuelle obligatorische Schutzgebühr fällig.

Vermittlung

6 wilde Feger aus Köln...

IMG 20160913 102027 resized 20161026 042900768Jules, Jana, Jolina (vermittelt), Jannis (vermittelt), Jannik (vermittelt) und Joyce (vermittelt)...
Weiterlesen...
Jacky Chan, geb. 2011

jacky chanJacky Chan (Vermittlung zurückgestellt) Rasse/Geschlecht: EKHGeschlecht: männlichAlter: ca. 5 Jah...
Weiterlesen...

Hier können Sie helfen

 

zooplus.de
 
 

wp-contentuploads201004fressnapf-logo-Kopie

 

 

Unser Shop aus Sachspenden

ebay

 

navAmazonLogoFooter. V169459258

 

 

 

tol-store logo

 

Bei Tolstore als Gutschein-Code 
SKK eingeben und tierleidfrei einkaufen.