img0005

img0414

Straßenkatzen-Treff

Unser nächstes Treffen findet statt im

Oktober 2017
(Jahreshauptversammlung)

Wir treffen uns in der:
Gaststätte Olympia

Lämmerstraße 11
50739 Köln (Nippes)
(Direkt am S-Bahnhof Nippes)

Zur Jahreshauptversammlung
laden wir unsere Mitglieder und
Aktiven gesondert ein.

Hier können Sie helfen

 

zooplus.de
 

 

Unser Shop aus Sachspenden

ebay

Spende an Straßenkatzen Köln e.V.

 

wp-contentuploads201004fressnapf-logo-Kopie

 

Kopie von Poll 2

Warum Straßenkatzen ?

Sie sind nicht anfassbar, aber sie sind nicht anonym, sie sind nicht unsichtbar.Wir kennen sie alle. Ihre Fellfarben, die Farben ihrer Augen. Wir wissen wer von ihnen immer als Erste da ist, wissen, wer sich zurückhält. Wer im Gebüsch wartet. Wer schreiend auf uns zuläuft. Haben sie sich ein paar Tage nicht sehen lassen, werden wir unruhig. Wir halten Ausschau und hoffen, es ist ihnen nichts passiert. 

Wir tun für sie was wir können. Es ist nicht viel, es ist viel zu wenig.
Wir können sie nur füttern. Wir können nur für ein warmes Schlafhaus sorgen. Wir können sie nur kastrieren und ihre Erkrankungen behandeln lassen.
Was wir nicht tun können ist viel mehr: Wir können ihnen kein Zuhause mehr bieten. Ihr Zuhause bleibt die Straße. Wir können ihnen nicht zeigen, wie warm eine Heizungsliege sein kann und wie gemütlich eine Couch zum dösen ist. Sie wärmen sich im Sommer auf dem Asphalt und im Winter bleibt nur unser Schlafhaus. Wir können sie nicht kraulen bis sie schnurren. Wir hoffen, sie haben einen Katzenfreund, der mit ihnen stattdessen kuschelt. Wir können ihnen keinen Kuss auf die Stirn drücken und ihnen sagen, dass wir sie lieben.
 
Dabei lieben wir sie doch.  mehr Infomationen zu Straßenkatzen Köln

Katzenschwemme aus dem Rhein-Sieg-Kreis

Auf unseren Pflegestellen in Lohmar hat es diese Woche dann "ganz schön gerumst".

16 Katzenkinder und eine Katzenmutter wurden diese Woche im Rhein-Sieg-Kreis eingesammelt. Noch vorhanden an dieser Stelle sind ca. 10 bis 15 adulte Katzen und Katzenkinderwürfe, die noch zu klein sind um sie jetzt aufzunehmen.

Einige der Minis sind zwar auch erst Ende der 3. Lebenswoche aber dringend behandlungsbedürftig, diese Kätzchen mussten sofort aufgenommen werden.
Wie man sieht haben fast alle üble Augenentzündungen die versorgt werden müssen. Selbstverständlich haben die Kleinen auch Untermieter in Form von Wurm & Floh. Giardientests stehen noch aus.

  • st_augustin_11_10_2014_1
  • st_augustin_11_10_2014_10
  • st_augustin_11_10_2014_11
  • st_augustin_11_10_2014_12
  • st_augustin_11_10_2014_2
  • st_augustin_11_10_2014_3
  • st_augustin_11_10_2014_4
  • st_augustin_11_10_2014_5
  • st_augustin_11_10_2014_6
  • st_augustin_11_10_2014_7
  • st_augustin_11_10_2014_8
  • st_augustin_11_10_2014_9

Unsere beiden Lohmarer Pflegestellen sind somit quasi "wegen Überfüllung geschlossen"!

Wir würden uns über Unterstützung in Form von Kittenfutter, Katzenmilch und Kratzbäumen (gern auch anderes Katzenkittenzubehör) sehr freuen.